Frederique Constant: Automatikuhr mit offener Unruh im Viereck-Gehäuse

28.11.2017
Automatik

Frederique Constant lässt mit einem Zeitmesser voller Retro-Inspiration die klassische rechteckige Form wieder aufleben.

Viereckige Gehäuseform und offene Unruh

Zwei Varianten: mit roségoldplattiertem und poliertem ...

... oder ausschließlich poliertem Edelstahlgehäuse

Lederband hier in Schwarz

Wäh­rend quadrati­sche Uh­ren in den 1920er-Jahren bei den Damen beson­ders po­pulär wa­ren, began­nen die Herren in jener Zeit, von ihren runden Ta­schenuh­ren auf Arm­banduh­ren um­zustei­gen. Die Uhrma­cher fer­tigten ver­mehrt quadrati­sche Ge­häuse, um mit altherge­brachten Konven­tionen zu bre­chen. Doch auch aus prakti­schen Gründen bot sich die quad­rati­sche Form an, denn ein quadrati­sches Ge­häuse ließ sich leicht mit dem Leder­arm­band verbin­den. Die Trend­setter der da­maligen Zeit be­merkten dies, und so wurde die inno­vative Gehäu­seform bald schon modern.

Heute sind die einst so modi­schen quadrati­schen Uhren eine Katego­rie unter vielen wie den klassi­schen, den Sport-, Taucher-, Rennfah­rer- oder Flieger­uhren. Mit ihrer klassi­schen Linien­führung und un­verkenn­baren Form sind sie zum Vintage-Acces­soire für einen exklusi­ven Kreis von Liebha­bern ge­worden. Dies än­dert Fre­derique Constant nun mit der neuen Classic Carrée Automa­tic. Der elegante 1920er-Retro­look der 30,4 x 33,3 mm schlan­ken Uhr ent­spricht auf per­fekte Weise der Phi­losophie der Marke und ruft Erinne­rungen an un­glaub­lich glanz­volle ge­sell­schaftli­che An­lässe wach.

Die Classic Carrée Automa­tic er­scheint in zwei Varian­ten mit rosé­goldplat­tiertem und po­liertem oder aus­schließ­lich po­liertem Edel­stahlge­häuse. Unter gewölb­tem Sa­phirglas zeichnet sich das silberfar­bene Ziffer­blatt durch die be­rühmte „Heart­beat“-Öffnung bei 12 Uhr aus, für die Frederi­que Constant so be­kannt ist und die den Blick auf das schla­gende Herz des Kali­bers FC-310 frei­gibt. Ne­ben ei­ner kunst­vollen Guillo­chierung ist das Ziffer­blatt mit elegan­ten schwar­zen rö­mischen Ziffern, die am äußeren Rand aufge­druckt sind, und Bre­guet-Zeigern verse­hen, die sich an­mutig über der Oberflä­che dre­hen. Durch den durch­sichti­gen Ge­häuse­boden ist das Automa­tikwerk mit Wendel­schliff zu sehen. Komplet­tiert wer­den die bis 3 ATM druck­festen Uhren durch ein schwar­zes oder dunkel­braunes Leder­arm­band.

Mit die­sem Mo­dell, das nicht nur einer le­gendä­ren Ge­häuse­form neues Leben ein­haucht, sondern auch ei­nige Merk­male be­sitzt, die es zur echten Frederi­que-Constant-Uhr machen, stärkt Frederi­que Constant seine Position als klas­sische Marke.

Frederi­que Constant ist ein Schwei­zer Uh­renher­steller in Plan-les-Ou­ates bei Genf. In das Un­terneh­men sind alle Stufen der Uh­renferti­gung vom ersten Entwurf bis hin zur End­montage und Quali­tätskon­trolle in­tegriert. Frederi­que Constant entwi­ckelt, fertigt und montiert seine ei­genen Manu­fakturka­liber, von de­nen seit 2004 21 ver­schie­dene Versio­nen ent­standen sind. 2015 führte Frederi­que Constant die erste in der Schweiz gefer­tigte Ho­rological Smart­watch mit MMT Swiss­Connect und analo­gem Zif­ferblatt ein, wo­mit die Marke eine ganz neue Uh­ren­katego­rie in der Schwei­zer Uh­renin­dustrie ins Le­ben ge­rufen hat. Die Uhren von Fre­derique Constant zeich­nen sich durch ihre hohe Qualität, ihren be­sonde­ren Cha­rakter und ihre Präzi­sion in Design und Fer­tigung aus. Der wahrge­nom­mene Wert der Uhren auf­grund von De­sign-, Material- und Fer­tigungs­qualität trägt maßgeb­lich zum Erfolg der Marke bei. Jede Uhr wird mithilfe mo­dernster Werk­zeuge von Hand zusam­menge­fügt und umfang­reichen Kontrol­len un­terzogen, um ein Höchst­maß an Qualität und Haltbar­keit si­cherzu­stellen. Das Un­terneh­men ist äußerst innovati­onsfreu­dig und bestrebt, immer neue, kreative Pro­dukte von au­ßerge­wöhnli­chem Wert zu entwi­ckeln. Hierzu bietet die hochmo­derne, fast 3.000 Quad­ratmeter große Genfer Manu­faktur den pas­sionier­ten Uhr­machern optimale Bedin­gungen.

Die Classics Carrée Automa­tic kos­tet rosé­vergol­det 1.495 Euro, in Edel­stahl 1.195 Euro. In der Mar­ken-Bou­tique von Fre­derique Constant auf Chrono42.de können viele der Uhren-Modelle auch di­rekt vom Herstel­ler on­line ge­kauft werden: www.chrono24.de/brandpage/frederiqueconstant

Weitere Infos unter: frederiqueconstant.com

Fotos: Frederi­que Constant

517efb333