Schlumpf: Neue Zeitmaschinen-Kollektion aus der Schweiz

18.01.2018
Großuhren

Nachdem der Erfinder und Maschinenbauingenieur Florian Schlumpf in den letzten Jahren mit seinen „Zeitmaschinen“ regelmäßig Aufsehen erregt hat, mischt die kleine Manufaktur aus der Ostschweiz das verstaubte Image der Stand- und Wanduhren weiterhin gehörig auf.

Designvariante: Galactic Gold an der Wand

Matt Midnight Blue

Titanium Space Grey

Onyx Black

Detailaufnahme ...

... einer fabelhaften Konstruktion

Die brand­neue TM5 vereinigt moder­nes De­sign mit authenti­scher Schwei­zer Uhr­macher­kunst zu einem einzigar­tigen ki­neti­schen Ereignis, das weit mehr als ein Bild an der Wand ist.

Das rhythmi­sche Hin- und Her­schwin­gen des Pendel­schiffes, der Ein­blick in das skelet­tierte In­nere der Mecha­nik und die re­spek­table Größe von rund 1,2 x 1,2 Metern schaffen ein Kunst­werk mit einer unwider­stehli­chen Präsenz.

Sein ver­schlun­genes, auf raffi­nierter Mecha­nik ba­sieren­des An­triebs­konzept mit der kon­stanten Bewe­gung der Rä­der sym­bolisiert Zeit und Zeitver­gehen glei­cherma­ßen: Bewe­gung ist Verände­rung, Bewe­gung ist aber auch Konti­nuum, welches sich zeitlos wieder­holt.

Eine wichtige Kompo­nente dieser Balance aus Kon­stanz und Ver­ände­rung ist der von Florian Schlumpf entwi­ckelte Orbital­antrieb: Dank des in gleich­mäßiger Rotation um das Anker­rad krei­senden Anker­balkens bewegt sich das Räder­werk gleich­förmig und kon­stant, während dem das Anker­rad durch das Pendel getaktet ist und sich dem Rhyth­mus der Zeit un­terstellt.

Wählen Sie zwi­schen einer diskre­ten An­zeige von Mi­nute, Stunde und Wo­chentag mittels dreier unauf­dringli­cher Zei­ger – oder wählen Sie die Kom­pro­misslo­sigkeit des pu­risti­schen Kon­zepts von Zeit und Zeitlo­sigkeit: eine Ma­schine genie­ßen, welche mit der Zeit geht, ohne sie aber in ein Mi­nuten- und Stun­dentakt-Korsett zu zwän­gen!

Die feine Technik mit dem sanften Gang der ge­federten Anker­paletten wird von einem raffinier­ten Fe­deran­trieb in Bewe­gung gehalten, welcher von Zeit zu Zeit durch ei­nen na­hezu ge­räusch­losen Mikro-Elektro­motor aufgezo­gen wird. Die inno­vati­ven uhr­macher­techni­schen Ansätze sind auf der hand­werkli­chen Seite das Pendant zu einer neuarti­gen Äs­thetik auf der künstle­rischen Seite, die in ih­rer Bild­sprache unver­gleich­lich ist und gänzlich Neuland betritt!

Die Schön­heit der Zeit ein­fangen und zugleich ihre Ver­gäng­lichkeit und Un­endlich­keit sinn­lich erfass­bar ma­chen – das ist Sinn und Zweck dieser Zeitma­schine, die an jedem Ort, vom moder­nen Wohn­zimmer bis zum großen Office oder Salon eine un­wider­stehli­che At­mo­sphäre der Ein­zigartig­keit schafft.

Mit sei­ner hoch­festen Trag­struktur aus leichtem High-Tech-Alumi­nium kann dieses Kunst­werk mit oder ohne äuße­rem Rahmen an jeder Wand befestigt werden.

Die TM5-Kollek­tion ist in einer Vielzahl Farben erhält­lich. Die Master Collec­tion um­fasst die Design­varian­ten Ga­lactic Gold, Titanium Space Grey, Onyx Black und Matt Midnight Blue. In­dividu­elle Farb- und De­signvari­anten sind in fast un­be­grenzter Weise möglich.

Die Uh­ren wer­den zum Preis von je 29.500 Schwei­zer Franken angebo­ten, Käufer in Deutschland zahlen – inklusive Einfuhr­umsatz­steuer und Zoll­gebüh­ren – je nach Umrech­nungs­kurs etwa 29.885 Euro. Weitere Informa­tionen sowie Kontakt­daten sind zu finden auf der Website des Her­stellers unter: www.schlumpf.swiss

Fotos: Schlumpf

517efb333