Formex Swiss Watches: COSC-zertifizierter Automatik-Chronometer

06.09.2018
Automatik

Formex Swiss Watches hat die Einführung ihres offiziell COSC-zertifizierten Essence Automatic Chronometers bekannt gegeben. Der mechanische Zeitmesser mit komplett dekoriertem Uhrwerk kommt mit einzigartigen patentierten Eigenschaften für mehr Tragekomfort und einer aufwändigen Verarbeitung.

Erhältlich in Blau ...

... Braun ...

... Schwarz ...

... oder mit silberfarbenem Zifferblatt

Automatik-Uhrwerk SW200-1

Lederarmband mit patentierter Karbonfaser-Faltschließe

Indexe und Zeiger mit starker BGW9-Superluminova gefüllt

Formex mit seiner fast 20-jährigen Schweizer Uhrmachergeschichte und mehr als 40 eigens entwickelter Uhrenmodelle stellt erstmals einen offiziell durch COSC zertifizierten Automatik-Chronometer auf einer Crowdfunding-Plattform vor. Mit der Essence bringt Formex einen hochpräzisen und qualitativ hochwertigen mechanischen Zeitmesser für den Alltag; erhältlich zu Kickstarter-Konditionen. Weitere Infos dazu gibt es unter: www.formexwatch.com/essense-watch-de

Der Direktverkauf ermöglicht bereits eine völlig andere Preiskalkulation zugunsten des Endkunden. Die Einführung einer Uhr über Crowdfunding senkt die Gesamtkosten noch weiter, da die Produktionsstückzahlen jedes Modells bekannt sind und somit Überproduktion vermieden und Marketingkosten erheblich gesenkt werden können. Formex gibt diese Einsparungen direkt an den Kunden weiter. Dieser spart dabei mehr als 40 % des „Nach-Kickstarter-Preises“. Im Vergleich zu vielen neuen Namen ist der Vorteil einer etablierten Marke auf Crowdfunding zudem, dass diese über eine gut funktionierende Lieferkette und viel Erfahrung in der Fertigung verfügt, was eine zeitliche Lieferung der Uhr sicherstellt.

Ein hochpräzises und offiziell COSC-zertifiziertes Uhrwerk: Angetrieben wird die Essence von Sellitas Swiss Made Automatik-Uhrwerk SW200-1 der obersten Qualitätsstufe. Für den nötigen Schwung und eine ungehinderte Sicht aufs wunderschön dekorierte Werk sorgt eine von Formex eigens entwickelte skelettierte Schwungmasse mit thermisch gebläuten Schrauben. Jedes einzelne Werk ist von der COSC (der offiziellen Schweizerischen Chronometer-Prüfstelle) zertifiziert und wird einem akribischen 15-tätigen Test unterzogen, um mechanische Genauigkeit und Präzision zu gewährleisten. Jeder zertifizierte Chronometer ist einzigartig, gekennzeichnet durch eine auf dem Uhrwerk eingravierte Nummer und einen vom COSC ausgestelltes Zertifikat. Während weniger als drei Prozent aller Schweizer Uhrwerke offiziell COSC-zertifiziert werden, geht Formex noch einen Schritt weiter. Nach der Montage werden die Werte nochmals gemessen und überprüft, ob eine Abweichung von den Zertifizierungsraten vorliegt.

Beste Materialien und viel Liebe zum Detail: Die Essence mag auf den ersten Blick schlicht erscheinen. Bei genauerer Betrachtung liegt aber ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Handwerk vor. Die gebürsteten Oberflächen auf der Lünette und dem symmetrischen 43 Millimeter Edelstahl- und Titangehäuse sind perfekt mit den handbearbeiteten polierten Kanten abgerundet. Die aufgesetzten Indexe und die Zeiger harmonieren mit der Verarbeitung des Gehäuses und bieten ein perfektes Gleichgewicht zwischen Eleganz und dem Hochleistungs-Charakter der Marke. Indexe und Zeiger sind mit starker BGW9-Superluminova gefüllt und garantieren perfekte Ablesbarkeit bei Tag und Nacht. Das Zifferblatt mit seinem vertikal gebürsteten Finish und den horizontalen Linien ist eines der prägenden Merkmale der Uhr. Um die scharfen Kanten und 90-Grad-Winkel zu erreichen, wurde jede Linie einzeln in das Zifferblatt CNC-gefräst. Entspiegeltes, kratzfestes Saphir­kristallglas an der Vorder- und Rückseite ermöglicht einen ungehinderten Blick in das komplett dekorierte Uhrwerk mit thermisch gebläuten Schrauben und der von Formex eigens angefertigten skelettierten Schwungmasse.

Einzigartige Features tragen zur Funktion und zum Komfort bei: Neben den visuellen Aspekten dienen Details bei Formex auch einem Zweck. Eine Uhr, die in jeder Situation getragen werden soll, muss sich auch besonders angenehm am Handgelenk anfühlen. Formex verbaut auch in der Essence die bewährte und patentierte Gehäusefederung. Dieser einzigartige Mechanismus passt sich mittels integrierter Stoßdämpfer an die Handgelenk­bewegung an und erhöht damit spürbar den Tragekomfort. Zudem montiert Formex bei der Essence die bei den Element-Modellen eingeführte und patentierte Karbonfaser-Faltschließe, die eine Feineinstellung der Bandlänge während des Tragens ermöglicht. Neben den Lederarmbändern entwickelt Formex auch ein Kautschukband und ein Metallarmband, beide mit einem eigenen Schnellverlängerungs-System. Sämtliche Armbän­der und Schließen können ohne Werkzeuge gewechselt werden, was einen schnellen Wechsel des Looks der Uhr ermöglicht.

Mit den Vorteilen einer Crowdfunding-Kampagne (Vorauszahlung, Stückzahl vor Produktion bekannt) kombiniert mit dem Direktvertriebsmodell (keine Händlermargen) bringt Formex die Essence mit ihren beeindruckenden Spezifikationen zu einem sehr fairen Preis auf den Markt. Dieser liegt für Schnell-Entscheider bei 680 US-Dollar (ca. 590 Euro). Eine automatische Version (ohne COSC-Zertifikat, mit schlichterem Werk und mit Sonnenschliff-Zifferblatt) gibt es ab 385 US-Dollar (ca. 340 Euro). Diese auf eine limitierte Stückzahl begrenzten Preise können ab sofort mit einer kleinen Anzahlung gesichert werden. Nach Kickstarter werden die Modelle später im Formex-Online-Shop unter www.formexwatch.com für etwa 1.100 Euro beziehungsweise 690 Euro angeboten.

Fotos: Formex

517efb333