Hanhart: Neuer Automatik-Chronograph – dynamisches Design mit perfekter Ablesbarkeit

12.04.2018
Automatik, Chronograph

Der neue Chronograph Primus Monochrome Pilot aus dem Hause Hanhart ist ganz nach dem Motto der monochromen Farbgebung gestaltet. Die sonst kräftige und plakative Ausführung der Primus-Modelle ist bei diesem Exemplar schlicht gehalten, was ihm einen minimalistischen und eleganteren Charakter verleiht.

Neuer Hanhart-Primus: Chronograph Monochrome Pilot

Schwarzes Armband aus Canvas mit Faltschließe aus matt sandgestrahltem Edelstahl

Markante Gehäusegröße von 44 mm Durchmesser

Das Ton in Ton gehal­tene De­sign von schwarz bis weiß mit ver­schiede­nen Graunu­ancen erzeugt eine perfekte Ables­barkeit des Zif­ferblatts und be­tont die klaren Linien der Uhr. Mit die­sem Chro­nographen be­weist die Schwarzwälder Uhren­manu­faktur, dass die Primus-Linie nicht nur eine sportlich-dynami­sche, sondern auch eine klassi­sche, ru­hige Fa­cette hat. Wie auch seine Vorgän­ger ver­bindet das neu­este Primus-Modell Funktio­nalität und Qualität mit zeit­genössi­scher Ästhetik. Seit über 135 Jah­ren setzt Hanhart auf seine klassi­schen Tugen­den der Uhrma­cher­kunst. Präzi­sion, Zu­verläs­sigkeit, einfache Bedien­barkeit sowie Robust­heit wer­den auch von die­ser Uhr verkör­pert.

Mono­chrom – vom griechi­schen „mono-chromos“ für einfarbig: Mono­chrom bezieht sich im Allge­meinen auf et­was, das in einer einzigen Farbe, also Ton in Ton gehalten ist. Im Bereich der Fo­tografie be­schreibt es sämt­liche Formen der Schwarz-Weiß-Fotogra­fie, mit allen Grau­stufen inbegrif­fen. Das Farb­spekt­rum der Primus Mono­chrom Pilot be­wegt sich von Schwarz über warme Graunu­ancen bis Weiß und er­zeugt ein sanftes Licht und Schat­ten Spiel.

Die schwar­zen Zif­fern und Index­marken auf dem Ziffern­blatt aus warmem Grau bil­den ein ver­gleichs­weise schlich­tes Er­schei­nungs­bild. Das schwarze Arm­band aus Canvas – zu­sammen mit dem Ge­häuse und der Falt­schließe aus matt sandge­strahl­tem Edel­stahl – komplet­tiert das einheitli­che, mo­no­chrome Farb­spekt­rum. Im Kontrast zur schlich­ten Farbge­bung stehen die typi­schen roten Wieder­erken­nungs­merk­male von Hanhart. Die kan­nelierte Lünette mit ro­tem In­dex­punkt, der rote Einsatz auf der Falt­schließe und nicht zuletzt der rote Drücker aus elo­xiertem Alumi­nium spiegeln typische Hanhart-Merk­male wi­der.

Flexible Bandan­stöße sorgen trotz der markan­ten Ge­häuse­größe von 44 mm Durch­messer und 15 mm Höhe für einen ange­nehmen Trage­komfort am Hand­gelenk. Im In­nern des bis 10 ATM druck­festen Zeitneh­mers ar­beitet das au­tomati­sche Chro­nographenwerk HAN3809 bicom­pax mit skelet­tiertem Hanhart-Logo auf dem Rotor und 42 Stunden Gangre­serve.

Uhren­freunde können die Zeit­messer von Hanhart auf der Herstel­ler-Ho­mepage www.hanhart.com ausführ­lich ken­nenler­nen und online bestel­len.

Fotos: Hanhart

517efb333