Kerbholz: Design-Quarzuhren mit Zifferblatt aus Holz oder Naturstein

20.09.2017
Quarz

Ein eleganter Edelstahlkorpus, ein extraweiches, leicht wechselbares und pflanzlich gegerbtes Lederarmband und die natürliche Maserung der Naturstein- und Holz-Zifferblätter – mehr braucht es nicht zum Unikat: Das zeigt die neue „Elements“-Kollektion der Uhrenmarke Kerbholz.

Frieda und Fritz – die neue „Elements“-Kollektion der Uhrenmarke Kerbholz

Das Ziffernblatt dieses Modells besteht aus Naturstein mit natürlicher Maserung ...

... und hier aus hochwertigem Walnuss-Holzfurnier

Neue deutsche Gestaltung im Geiste der Bauhaus-Schule

Fritz ist das Her­renmo­dell der „Ele­ments“-Uhrenli­nie – Kerbholz’ erster Kollektion mit ei­nem schlanken Edelstahl­korpus und ei­nem extra wei­chen, leicht wechsel­baren und pflanzlich gegerb­ten Le­derarm­band. Durch die natürli­chen Ma­serungen der Na­turstein- und Holz-Ziffern­blätter wird je­des Mo­dell zu ei­nem Uni­kat. Ein graues Leder­band und der sil­berne Korpus machen Fritz zu einem zeitlosen Klassiker. Das Zif­fernblatt besteht aus Na­turstein mit natür­li­cher Ma­serung: Der weiße, hellgrau gema­serte Marmor sorgt für den indi­viduellen Touch. Fritz ist in drei wei­teren Mo­dell-Vari­anten er­hältlich, auch mit Holz-Zif­ferblatt.

Frida ist das ele­gante „Ele­ments“-Damen­modell der Kol­lektion. Diese Uhr ist ein State­ment: Das senf­gelbe Le­derarm­band und das Zif­ferblatt aus hoch­wer­tigem Walnuss-Holzfur­nier sind ein ech­ter Hingu­cker. Die gol­denen Details ergänzen das De­sign die­ser be­sonderen Frida. Die Uhr ist in fünf wei­teren Mo­dell-Vari­anten er­hältlich, auch mit Marmor-Zifferblatt.

Das Ge­häuse der Elements-Uhren besteht aus be­schichte­tem Edel­stahl und hat einen Durch­messer von 32 bzw. 37 mm bei einer Höhe von 8 mm, ausges­tattet mit saphirbe­schichte­tem Mi­neralglas und bis zu 3 ATM druckfest dank Me­tal-Core-Tech­nolo­gie. Ge­tragen werden die exklu­siven Zeitmes­ser an ei­nem äu­ßerst be­quemen Leder­armband mit Edel­stahl-Dorn­schließe, welche eine Mar­kenlogo-Gravur trägt. Im Innern der Kerb­holz-Ele­ments-Uhren ar­beitet ein präzises und zu­verlässi­ges „Swiss Parts“-Quarz-Uhrwerk von Ronda.

Kerbholz hat das Ziel, täg­lich trag­bare, umwelt­freundli­che De­signpro­dukte für moderne Menschen zu schaf­fen. Mo­dern – nicht mo­disch.

Eine neue deutsche Gestal­tung im Geiste der Bau­haus-Schule: Die Pro­dukte stellen durch ihre schlich­te Formen­sprache den Werkstoff mit sei­ner Fär­bung, Ma­serung, Haptik und Wer­tigkeit in den Fo­kus. Durch die besonde­ren Mate­rialien wird je­des Kerb­holz-Pro­dukt ein Unikat und kei­nes gleicht dem an­deren.

Darüber hinaus bedeutet gutes De­sign im Sinne von Kerbholz, dass bei der Ges­taltung bereits an die Schonung der Res­sourcen gedacht wird. Gu­tes De­sign macht Produkte langlebig und mi­nimiert die Be­lastung der Um­welt bei Produk­tion und Entsor­gung.

Uhren von Kerb­holz sind bei aus­gesuch­ten Fach­händlern sowie di­rekt on­line bei Kerbholz unter kerbholz.com er­hältlich, das Mo­dell Frida kostet mit Holz-Zifferblatt 129 Euro, mit Mar­mor-Zif­ferblatt 149 Euro, Modell Fritz ist in beiden Varianten jeweils 10 Euro teurer.

Fotos: Kerbholz

517efb333