Sinn Spezialuhren: 20 Jahre Einsatzzeitmesser – Jubiläumsmodell EZM 1.1 präsentiert

25.09.2017
Chronograph, Automatik

Im Jahre 1997 stellte Sinn Spezialuhren seinen ersten Einsatzzeitmesser vor. Der EZM 1 wurde damals von der Spezialeinheit der deutschen Zollverwaltung Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll (ZUZ) getragen und getestet. Dieser EZM 1 begründete eine lange Reihe von Einsatzzeitmessern, die das Unternehmen bis dato für professionelle Anwender entwickelt hat und die eindrucksvoll belegen, dass das Unternehmen die Firmenzusatzbezeichnung „Spezialuhren“ mit Recht trägt. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert der Hersteller hochwertiger mechanischer Uhren mit dem auf 500 Stück limitierten EZM 1.1 einen würdigen Nachfolger.

Auf 500 Stück limitierter Einsatzzeitmesser: Modell EZM 1.1

Krone und Drücker befinden sich auf der linken Gehäuseseite

Die EZM 1.1 ist erhältlich mit Leder- und Silikonarmband

Passend dazu er­scheint die Uhr pünkt­lich zur Er­öffnung der Ge­schäfts­räume am neuen Hauptsitz in der Wil­helm-Fay-Straße 21. Seit dem 1. September können die Kunden hier ihre Uhr im Di­rektver­trieb erwer­ben und die Vorzüge des sehr großzügig gestalteten Verkaufs- und Aus­stellungs­raumes ge­nießen. Uhrenlieb­haber kön­nen dabei die kom­plette Kol­lektion aus dem aktu­ellen Kata­logbuch di­rekt in Au­genschein nehmen. Darüber hinaus be­steht die Möglich­keit, histori­sche, nicht mehr erhältliche Modelle von Sinn Spezialuh­ren zu be­wundern.

Einsatz­zeitmesser von Sinn Spezialuh­ren zeich­nen sich dadurch aus, dass sie exakt nach den Anforde­rungen für einen defi­nierten Ein­satz entwickelt werden. Ihr Gestal­tungsprin­zip lautet: Die Form folgt der Funktion. Das be­deutet, dass sich die Ges­taltung der Einsatz­zeitmesser auf das Wesentli­che kon­zentriert. In diesem Sinne zeichnen sie sich immer durch eine hervorra­gende Ab­lesbarkeit und eine schnelle Zeiterfas­sung aus. Zusätzlich sind einige Einsatz­zeitmesser wegen ih­rer spezifi­schen Einsatz­an­forderun­gen mit entspre­chenden Funktio­nen ausgestat­tet. Der EZM 1.1 nun vereint alle Tugen­den seines berühmten Vorgän­gers, wurde aber von Sinn Spe­zialuhren technisch weiterent­wickelt.

Eine Be­sonderheit des Chro­nographen besteht darin, dass sich Krone und Drü­cker auf der linken Gehäuse­seite befin­den, so­dass sie nicht auf den Hand­rücken drü­cken können und der Träger auch in größter Eile nicht damit hän­gen bleibt. Das für den EZM 1.1 ver­wendete hausei­gene Chro­nographen­werk SZ01 auf Basis des be­währten Valjoux 7750 ist so konstruiert, dass die Uhr über einen springen­den 60-Mi­nuten­stoppzei­ger aus dem Zent­rum ver­fügt. Somit ist es mög­lich, Stopp­zeiten noch einfa­cher, schneller und ge­nauer zu erfassen. Vorbild für diese Neu­konstruk­tion ist die klare und eindeutige Ablesbar­keit des bekannten und heute nicht mehr erhältli­chen Wer­kes Lema­nia 5100, welches Sinn Spe­zialuhren im EZM 1 von 1997 verwen­dete. In der Chro­nographe­nanzeige des SZ01 findet die­ses legen­däre Werk nun seine funktionale Entspre­chung.

Zusätzlich zur Chro­nographenfunktion lässt sich auch der beidseitig drehbare Flieger­drehring zur Kurz­zeitmes­sung nut­zen. Der unverlier­bare, rück­wärts zäh­lende Dreh­ring verfügt da­bei über eine Minu­tenrastung.

Professio­nelle An­wender müssen sich auch unter här­testen Einsatzbe­dingungen auf ihre Ausrüs­tung ver­lassen können, das gilt auch für die mitge­führte Uhr. Deshalb verfügt der EZM 1.1 über eine Reihe von Technolo­gien. So gewähr­leistet die Tempera­turresis­tenztech­nologie die Funktions­sicherheit im Tempe­raturspekt­rum von - 45° C bis + 80° C. Für eine er­höhte Funktions- und Be­schlagsi­cherheit sorgt die Ar-Tro­ckenhalte­technik. Das Ge­häuse selbst be­steht aus Edelstahl, der perlge­strahlt ist und da­durch eine seiden­matte Oberfläche erhält, was störende Reflexe vermeidet. Dieses Ge­häuse wurde mit der Tegi­ment-Technolo­gie oberflä­chenge­härtet und ist damit besonders kratzfest, das Deck­glas be­steht aus Saphirkris­tall. Die Uhr ist bis zu 20 ATM druckfest, entspre­chend ei­ner Was­sertiefe von 200 Metern, und erhält­lich mit Le­der- und Silikonarm­band.

Die Einsatzuhr EZM 1.1 kostet 4.850 Euro und kann auf der Her­steller-Ho­mepage www.sinn.de di­rekt online gekauft werden. 

Fotos: Sinn Spe­zialuhren GmbH

517efb333