Triwa: Silberfarbener Design-Chronograph mit Miyota-Quarzuhrwerk

12.09.2018
Quarz, Chronograph

Der Stockholmer Uhrenhersteller Triwa präsentiert mit dem „Stirling Nevil 2.0“ die eindrucksvolle Interpretation eines klassischen Chronographen: Komplett in Stahl, teils gebürstet und poliert, mit einem dazu passenden Mesh-Armband.

Komplett in Stahl, teils gebürstet und poliert ...

... mit einem dazu passenden Mesh-Armband

Mit einem Gehäusedurchmesser von 42 mm und 10,7 mm Bauhöhe ist der Chronograph aus der Nevil-Familie unschwer als Herrenuhr zu erkennen. Farblich perfekt zum teils gebürsteten, teils polierten Edelstahl-Gehäuse passend, bietet das silberfarbene Zifferblatt beste Ablesbarkeit der Zeit- und Chronographen-Anzeigen, dank der Leuchtmasse auf Stunden- und Minutenzeiger auch bei Dunkelheit. Dazu passen die silberfarbenen Zeiger und aufgesetzten Indizes ausgezeichnet.

Im Inneren des 10 ATM druckfesten und damit wasserdichten Zeitnehmers arbeitet das ebenso präzise wie zuverlässige Quarz-Chronographenwerk OS21 des japanischen Herstellers Miyota. Getragen wird die Uhr an einem 20 mm breiten, Milanaise-Geflechtband, welches den sportlich eleganten Habit abrundet.

Im Jahre 2007 gegründet, versteht sich Triwa als junge und unabhängige Uhren- und Accessoire-Marke, welche das Statussymbol Armbanduhr in ein Symbol des Stilvollen umwandeln möchte. Alle Triwa-Uhren und -Accessoires entstehen im hauseigenen Kreativ-Studio in Stockholm, wo das prägnante Landschaftsbild der Stadt, eine vielfältige Architektur und stets wissbegierige Menschen die Grundlage für echte Innovationen bilden. Jedes Triwa-Produkt stellt eine durchdachte Kombination aus klassischen Formen, modernem schwedischen Design und erlesenen Materialien dar.

Die Triwa Stirling Nevil ist zum Preis von 239 Euro direkt online auf www.triwa.com erhältlich.

Fotos: Triwa

517efb333