Zu Gast im globalen Uhrendorf

Die BASELWORLD ist Faszination pur: Hier gibt sich die beinahe komplette Uhrenbranche ein Stelldichein, vom Uhrenkünstler über Zulieferer aus aller Herren Länder bis zur Topmarke aus der Schweiz. Die BASELWORLD ist die weltweit am meisten beachtete Messe für Uhren und Schmuck mit rund 2.000 Ausstellern auf über 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Gerade die berühmtesten unter den Uhrenmarken beeindrucken mit riesigen Ständen, die eher ganzen Häusern gleichen, nur dass sich diese Village-Architektur eben innerhalb der Messehallen abspielt. Die berühmtesten unter den berühmten Marken finden sich gemeinhin in Halle 1, viele weitere bekannte Uhrenmarken im „Uhrenhimmel“, sprich den beiden Etagen darüber sowie in der dreigeschossigen Halle 2.

Über die großen Marken von Patek Philippe über Rolex, Breitling, Omega bis nicht zuletzt Lange & Söhne schreibt die ganze Welt. Zu Recht. Dennoch möchten wir mit dem watchguide den Fokus auf die kleinen Marken legen, diejenigen, die ebenfalls gute Uhren bauen, angesichts des Medienhypes der großen Marken in Basel jedoch allzu leicht übersehen werden.

So gehören wir sicher zu den wenigen der über 3.000 Journalisten auf der Messe, deren Messebericht voll exquisiter Geheimtipps im unteren Preisbereich steckt. Selbst wenn Sie persönlich als einer der über 100.000 Gäste auf der BASELWORD waren, so finden Sie hier sicher die ein oder andere Uhr, die Sie dort vielleicht nicht entdeckt haben. Viel Spaß beim Entdecken!

Text und Bilder: René Roland Katterwe

Nomos präsentierte neue Zeitmesser im üblich klaren Berliner Nomos Design mit feinem Glashütter Herzen: In der brandneuen Metro tickt das hauseigene Manufakturwerk DUW 4401 mit eigenen Taktgeber. Die von Nomos „Swing-System“ genannte Einheit aus Unruh, Feder und Regulage tickt erstmalig ohne Schweizer Zulieferer. Entworfen vom bekannten Berliner Gestalter Mark Braun, ist Modell Metro jung und weltgewandt, schnörkellos und schlank. Auch für die Damen stellte Nomos neue Modelle im jungen, frechen Berliner Design vor. Mehr Infos gibt es hier … http://www.nomos-glashuette.com
Auch die Werkehersteller präsentierten ihre Uhrwerke wie hier Citizen Miyota. Viel beachtet sind die letztes Jahr erstmalig vorgestellten Komplikationswerke sowie die Skelettversionen.
Bei Sinn Spezialuhren zu Frankfurt am Main begrüßten uns die stets Begeisterung ausstrahlende Simone Richter, Marketingleiterin des vom Direktvertriebs-Pionier Helmut Sinn aufgebauten und später vom damaligen IWC Prokuristen Lothar Schmidt übernommenen Unternehmens. Seither hat eine konsequente Sortimentspolitik innovativer Technologien immer hochwertigere Uhren hervorgebracht. Auch dieses Jahr gab es wieder interessante Neuheiten zu bestaunen, darunter drei neue Chronographen zum 15-jährigen Jubiläum der Finanzplatzuhren, einer mit neu gelungenem Design. Mehr finden Sie hier … http://www.sinn.de
Überraschung auf dem Stand der Designhütte aus dem Sauerland - der Vertrieb und Hersteller vielfältiger Systeme für die Uhrenaufbewahrung und Präsentation zeigte auf der BASELWORLD einen ganz besonderen Uhrenbeweger “Made in Halver”: Der neue Chronovision Uhrenbeweger lässt sich per USB mit weiteren Modellen gleichen Typs synchronisieren und über WLAN per Smartphone-App steuern. Detailinformationen gibt es hier … http://www.designhuette.com
Der AHCI (Académie Horlogère des Créateurs Indépendants - Akademie unabhängiger Uhrenbauer) aus der Schweiz präsentierte Spezialitäten kleiner, hoch angesehener Uhrmacher aus aller Welt. Neben Armbanduhren für Damen und Herren wurden auf den Ständen des international besetzten Vereins auch Taschenuhren sowie Tisch- und Wanduhren vorgestellt. Mehr darüber lesen Sie hier ... http://www.ahci.ch
Bell und Ross zeigte erstmalig Uhren mit weißen Zifferblättern im gewohnten Stil und eine ganze Reihe sehr interessanter Neuheiten mit runden Gehäusen und neuen rechteckigen Gehäusen, mit darunter spezielle Uhren für Motorradfahrer, inspiriert von dem Designmotorrad „B-Rocket“. Mehr Infos gibt es hier … http://www.bellross.com/de
Ein Besuch auf dem Stand von Zenowatch aus Basel, einer Firma, die den Trend zur großen Armbanduhr maßgeblich mit geprägt hat, erfuhren wir, dass die kleine Traditionsmarke mit ihrer maskulinen Kollektion an Fliegeruhren zwar auf den Fachhandelsvertrieb setzt, im eigenen Onlineshop jedoch ergänzend Taschen- und Großuhren sowie einige Armbanduhrenspezialitäten offeriert. Weitere Infos gibt es hier … http://www.zeno-watch.ch/de
Die brandneue Marke Triwa aus Schweden präsentierte eine große Kollektion, mit darunter interessante Quarz-Chronographen zu einem für die hochwertige Verarbeitung sehr akzeptablen Preis. Mehr Infos gibt es hier … http://www.triwa.com
Die stilgerechte Aufbewahrung für edle Uhren zeigte Savoy mit der Scatola del Tempo Kollektion: Highlight ist ein nur in 3 Exemplaren verfügbarer Tresor, der dem Feldherren Napoleon damals als Reisekoffer diente. Der Preis? Dreimal so hoch wie ein ordentlicher Supersportwagen. Mehr Infos gibt es hier … http://www.savoysafes.com
Unter den neuen Ausstellern der BASELWORLD entdeckten wir Rolf Lang, Dresden. Ein Bruder von Marco Lang von Lang & Heyne? Nein, der Vater! Mit einem Team junger kreativer Mitarbeiter entwickelte der branchenerfahrene Diplomrestaurator und Uhrmacher eine Serie modern interpretierter klassischer Uhren mit allerhöchstem Anspruch. Die Stahluhren liegen bereits im unteren fünfstelligen Preissegment, der Fokus liegt jedoch auf den Edelmetallen Roségold und Platin und einem eigenen Uhrwerk. Mehr Infos finden Sie hier … http://www.rolf-lang-uhren.de
Marco Biegert und Andreas Funk überraschten auf der Messe nebst chinesischen, japanischen und arabischen Schriftzeichen auf ihrer “Klartextuhr” Qlocktwo mit der brandneuen Qlockone - einer völlig neuartigen Einzeigeruhr, welche statt der Stunde die Minute anzeigt und auf Knopfdruck die Stunde und die Sekunde offenbart. Beinahe unglaublich, dass das kreative Team die Uhr abermals neu erfunden und dabei die Zeitanzeige einmal mehr auf das Wesentliche reduziert hat. Mehr Infos gibt es hier … http://store.biegertfunk.com/
Die Uhrenkleinmanufaktur Schaumburg Watch aus Rinteln hatte eine ganze Reihe Neuheiten im Gepäck, mit darunter eine neue Taucheruhr, zeitlose Komplikationsuhren mit Gangreserve und die hier abgebildeten Skelettuhren. Mehr erfahren Sie hier … http://www.schaumburgwatch.com
Vostok Europe zeigte als weltweit erster Hersteller einen automatischen Chronographen mit dem brandneuen japanischen Seiko OEM Chronographenwerk mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde. Das zweite Highlight ist ein Quarz-Chronograph mit brandneuem ETA Multifunktionswerk mit Digitalanzeige bei 6 Uhr und kleiner Sekunde bei der 12 statt einer zweiten Digitalanzeige wie bei Omega, Longines und Breitling Aerospace Uhren, aber wie bei neueren Breitling Mutifunktionswerken ebenfalls mit zusätzlichen Stoppuhr-Drückern. Beide Uhren gibt es im Handel und online zum sensationell günstigen Preis. Mehr Infos finden Sie hier … http://www.vostokeurope.de
Bei Nivrel gab es eine sich aufgrund tiefgezogener Bandanstöße perfekt an das Handgelenk anschmiegende edle Handaufzuguhr mit Nivrel-untypisch großem Durchmesser von 44 mm, einen nur 38 mm durchmessenden Chronographen mit Stoppminute aus der Mitte und 24-Stunden-Anzeige anstelle des üblichen 30-Minuten-Totalisators, eine Heritage-Taschenuhr sowie eine Neuauflage des bei Erstvorstellung im Jahr 2007 viel beachteten 3-Achsen-Tourbillons Nivrel Shark Sea im 300 ATM druckfesten Gehäuse entsprechend 3.000 Metern Wassertiefe. Weitere Infos gibt es hier … http://www.nivrel.com
Blick von der Wettsteinbrücke: Basel ist mehr, als nur die BASELWORLD. Ganz sicher ist Basel auch ohne Messe eine Reise wert.
Partytime nach der Messe, beispielsweise mit Ulysse Nardin im etablierten Jazzclub Atlantis
Die Idee ist nicht ganz neu, von Boom Watches aus Dänemark jedoch konsequent umgesetzt: Preiswerte Containeruhren, die im Internet oder beim Juwelier nach Belieben kombiniert werden können: Der Kunde erhält zum Preis einer hochwertigen Quarzuhr 2 bis 3 Uhren mit 40 mm oder 42 mm durchmessendem Gehäuse, unterschiedlichen Zifferblättern, Lünetten und Bändern und kann nach Belieben untereinander kombinieren. Als Partnerschaftsuhr kann jeder seine Gehäusegröße jeden Tag mit einem neuen Design ausstatten. Weitere Infos siehe hier … http://www.boomwatches.com
Die seit Jahren mit einem interessanten Automatikuhren-Portfolio wieder neu auferstandene, in Deutschland bereits schon einmal sehr bekannte Marke Jean Marcel überraschte erstmalig mit Quarzuhren. Wie schon bei den mechanischen Uhren handelt es sich hier ebenfalls um jeweils auf 300 Exemplare limitierte Spezialitäten – im Falle der Quarzuhren um klassische Zeitmesser im extraflachen Gehäuse, die abgebildete Zweizeigeruhr misst gerade einmal 4,5 mm bei stattlichen 40 mm Durchmesser. Ein Test von watchguide folgt. Weitere Infos erhalten Sie hier… http://www.jeanmarcel.com/
Partytime auf der Messe mit gut gelaunten DJ bei Invicta
Dass in Basel ausschließlich teure Uhren präsentiert werden, ist ein Vorurteil. So zeigte die deutsche Firma Kronos mit ihrer MC-Uhren Damenkollektion viele Uhren sogar unter 100 Euro. Mehr erfahren Sie hier … http://www.mc-uhren.de
517efb333