Hacher auf der Motorshow in Essen

Jürgen Herzberger: Motorsport und mechanische Chronographen gehören zusammen

Die Motorshow in Essen ist seit jeher eine der beliebtesten und vielseitigsten Automessen Deutschlands. Als regelmäßiger Besucher bin ich dort in den vergangenen Jahren des öfteren Uhren begegnet. Diesmal war mit Jürgen Herzberger ein Uhrenhersteller zugegen, der seine Uhren im Direktvertrieb auch online verkauft.

Die Motorshow ist seit jeher ein Publikumsmagnet für Tuning- und Motorsport-Fans
Stolz präsentiert Jürgen Herzberger seine neue Hacher Squalo auf der Motorshow 2013
Special Editions in Zusammenarbeit von Jürgen Herzberger mit Walter Röhrl

Seit Jürgen Herzberger 1988 bei Helmut Sinn ein Lederband kaufte und dabei mit dem Uhren-Direktvertriebs-Pionier ins Gespräch kam, ist er so begeistert von mechanischen Uhren, dass er zunächst bei der Firma Sinn Spezialuhren in Frankfurt mitarbeitete und seit 1991 eigene Chronographen für Motorsport-Fans baut.

Der Motorsport ist von Anbeginn mit der Zeitmesstechnik eng verbunden. Jürgen Herzberger, begeisterter Motorsport-Fan und Rallyefahrer, liebt beides. So ist es kein Wunder, dass wir Jürgen Herzberger auf der Motorshow angetroffen haben. Stilgerecht mit Rallye-Porsche. Viele der von ihm gebauten Uhren tragen nicht das Logo seiner Firma Hacher, sondern das Logo verschiedener Porsche-Clubs oder der Clubs anderer Marken.

Aufmerksam geworden bin ich auf Hacher bereits vor Jahren durch das Modell Aviateur, welches als eine weitere Interpretation des Breitling Navitimer angesehen werden kann, der aus traditionell bedingten Gründen ja auch von Sinn gebaut wird. Diese von vielen Uhrenträgern als typischste aller Männeruhren bezeichnete Uhr hat mich schon immer fasziniert, nicht nur aufgrund des Designs und der Funktion des Rechenschiebers.

Die Motorshow

Rund 360.000 Autofans besuchten nach Angaben der Messe Essen die Motorshow vom 30. November bis 8. Dezember 2013. Damit ist Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge die besucherstärkste jährlich stattfindende Automobilmesse Deutschlands. Zu Zeiten des Tuning-Booms war die Messe noch beliebter. Durch eine gelungene Themenmischung aus Autozubehör, Tuning, Motorsport und Oldtimern ist die Besucherzahl nach einem Tief nun nicht mehr rückläufig. Die heutige Besucherzahl entspricht wieder dem Ergebnis von vor 5 Jahren.

Rallyelegende Walter Röhrl

Alle frühen Hacher-Uhren haben für Chronographen typische Designs und solide Technik mit automatischem ETA-Valjoux 7750 Chronographenwerk. 2009 führte die Zusammenarbeit mit dem mehrfachen Rallye-Weltmeister Walter Röhrl, der seither Markenbotschafter der Firma Hacher ist, zu markanten Männerchronographen mit hohem Wiedererkennungswert.

Walter Röhrl ist der einzige deutsche Rallye-Weltmeister. Insgesamt stehen für ihn 14 Siege bei Rallye-WM-Läufen zu Buche. Wie Röhrl verschiedentlich betonte, betrachtet er seine vier Siege bei der Rallye Monte Carlo als persönlich besonders bedeutsam. Er errang diese auf vier unterschiedlichen Fabrikaten in den Jahren 1980 – 1984 (Quelle: Wikipedia, dort ist seine Rallyekarriere ausführlich beschrieben).

Der nächste Coup von Jürgen Herzberger ist die Hacher Squalo, diesmal kein Chronograph, sondern eine grundsolide Taucheruhr beachtlicher Größe. Einen der seriennahen Prototypen konnten wir auf der Messe bereits begutachten, eine Pressemeldung folgt in Kürze, sobald das Serienmodell lieferbar ist.

Link: www.hacher-uhren.de 

Text und Fotos:

René Roland Katterwe

517efb333