Uhren-Manufaktur eröffnet Flagship-Store in Essen

Mit Recht stolz präsentiert Ralf Lehr seine neue Uhr-Kraft Kollektion

Uhr-Kraft ist vielen Uhrenliebhabern ein Begriff. Seit Jahren bietet der deutsche Hersteller Armbanduhren mit mechanischen Uhrwerken und Quarzwerken zu günstigen Preisen mit steigender Qualität. Nun hat die Manufaktur einen Flagship-Store in Essen-Kettwig eröffnet.

Ein Flagship-Store macht auch für einen Uhren-Online-Direktvertrieb Sinn
Hier kann der Kunde dem Uhrmacher beim Einregulieren seiner Uhr zusehen
Die Dualtime gibt es in 54 mm sowie in 45 mm für kleinere Handgelenke
Bewegliche Bandanstöße machen die 54 mm Version des Dualtimers tragbar

Am Samstag, den 30.11.2013 um 9:00 eröffnete CEO Ralf Lehr feierlich den neuen Uhr-Kraft Flagship-Store in Essen Kettwig in der Ringstraße 1. Die Anfahrt erinnerte mich an einen Besuch Mitte 2007, denn da residierte die 1999 gegründete Manufaktur schon einmal in der Ringstraße – mit anderer Hausnummer. Eine schöne Gegend nahe des Baldeneysees. Ich verstehe den Mann, dass er sich hier mit seinen Kunden und seinen Uhren wohl fühlt. Das neue Ladengeschäft liegt zudem in exponierter Lage direkt an einer Kreuzung und bietet eine wunderschöne Innenausstattung.

Pünktlich zur Eröffnung kamen die ersten geladenen Gäste und innerhalb der ersten Stunde trafen deutlich mehr Besucher ein, als ich angesichts einer Neueröffnung erwartet hätte. Zunächst natürlich Bekannte und Freunde des Hauses, dazwischen aber auch bereits die erste Laufkundschaft. Zu bestaunen gab und gibt es im Store die Uhren der aktuellen Kollektion sowie einige Modelle vorheriger Kollektionen teils im günstigeren Abverkauf, Uhren der Marke Aristo sowie individuell gefertigter Schmuck von soulgoodies.

Mit Store näher am Markt

„Herr Lehr, warum ein Ladengeschäft, wo Sie Ihre Uhren bisher doch fast ausschließlich im Ausland oder über ausgesuchte Handelspartner im Inland verkauft haben?“ schoss es mir durch den Kopf und so stellte ich ihm diese Frage trotz sichtlicher Eröffnungshektik und erhielt eine überraschend plausible Antwort: „Durch den neuen Flagship-Store haben wir den Puls stärker am Markt und können die Wünsche unserer Kunden noch besser erkennen und schneller darauf eingehen.“

Das hat Ralf Lehr die vergangenen Jahre ohnehin getan, wenn ich die Kollektion eingehend betrachte. Er hat den hervorragenden Ruf seiner Uhren durch die Verwendung immer hochwertigerer Materialien und Uhrwerke kontinuierlich gesteigert. Vor allem im Ausland ist Uhr-Kraft „Made in Germany“ beliebter denn je. Zwar kosten die Uhren jetzt ein Vielfaches, dafür hat die damals schon recht solide Verarbeitung jedoch noch einmal einen gewaltigen Schritt nach vorn getan.

Die aktuelle Kollektion

Alle Modelle haben Schweizer Uhrwerke der Hersteller Ronda, Sellita und ISA Swiss. Die Uhrengehäuse sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und auch rosévergoldet, schwarz oder bicolor beschichtet erhältlich. Die Uhren sind mit einem entspiegelten Saphirglas – das härteste unter den Uhren-Gläsern – oder mit geschliffenem Mineralglas - dessen Oberfläche härter als Stahl ist-, ausgestattet. Viele Armbänder der Modelle sind mit einer Doppelfaltschließe versehen, die das Anlegen und Abnehmen der Uhr komfortabler und sicherer machen, da das Uhrenarmband dabei nicht ganz geöffnet wird. 

„Jede Uhr wird in Deutschland von Meisterhand angefertigt und der Qualitätskontrolle der Uhrmachermeister in der hauseigenen Manufaktur unterzogen.“, betont Geschäftsführer Ralf Lehr. Jede Uhr wird in einer hochwertigen Holzbox mit ausführlicher Bedienungsanleitung und Garantieheft geliefert und erhält auf Wunsch ein Authentizitätszertifikat. Die Verkaufspreislagen der aktuellen, auf jeweils weltweit 2.500 Stück limitierten Uhren beginnen bei 550 Euro mit Quartzwerk und bei 1.400 Euro mit feinstem Schweizer Automatikkaliber.

Weiterer Ausblick

Ralf Lehr macht mit Uhr-Kraft seinen Weg. Es war mir eine Freude, zu sehen, was aus der bereits damals beeindruckenden Manufaktur geworden ist. Bei der neuen Kollektion stimmen Preis und Qualität auf den Punkt. Die Uhren sind im Flagship-Store ansprechend präsentiert und es besteht die Möglichkeit, dem Uhrmacher beim Einregulieren der eigenen Uhr über die Schulter zu schauen. Ich bedanke mich für den trotz Eröffnungshektik sehr freundlichen Empfang und bin gespannt, welche weiteren interessanten Modelle Herr Lehr in Zukunft im watchguide präsentieren wird.

517efb333