Tourby Watches: Uhrmacher-Handwerk

Tourby Watches aus Hagen in Westfalen hat sich auf die Fertigung exklusiver mechanischer Armbanduhren spezialisiert. Die Kollektion orientiert sich in ihrer Modellauswahl an einzelnen Epochen der Blütezeit der Uhrmacherei Anfang des 20. Jahrhunderts.

Das Atelier in Hagen ermöglicht es, die Uhren in die Hand zu nehmen
Die Schaufensterauslage des Ateliers von Tourby Watches in Hagen
Tourby Vintage: Manufakturwerk mit Zentralsekunde und Sekundenstopp bei 12 Uhr
Eine Spezialität von Tourby Watches sind fein skelettierte Meisterstücke
Erdal Yildiz hat während des Germanistik-Studiums seine Liebe zur Uhr entdeckt
Die Fertigung in Hagen und Bochum …
… garantiert sorgfältige Wertarbeit aus Deutschland

Die Zifferblätter zahlreicher Uhren der Kleinmanufaktur erinnern an historische Vorbilder: alte Taschenuhren, Tischuhren, Fliegeruhren und Marineuhren, ergänzt durch moderne Taucheruhren. Während viele Uhrenfirmen alte Markennamen wiederbelebt haben, arbeitet Tourby Watches unter eigenem Namen. In den Werkstätten in Hagen und Bochum trifft man auf echte Handwerkskunst.

Tourby-Uhren sind klassisch gestaltet und somit zeitlos. Der Hersteller baut ausschließlich Modelle mit bewährtem Design. Alle Uhren konstruiert Tourby selber, die durchdachte Bauweise und edelste Komponenten gewährleisten Exklusivität, Tragekomfort und Langlebigkeit. 

Ergänzend zu den eigenen Serienmodellen baut Tourby Watches individuelle Anfertigungen nach Kundenwunsch, bei denen sich die Käufer das Gehäuse, die Lünette, die Krone, Band und Schließe sowie nicht zuletzt das Uhrwerk und dessen Finissierung bis hin zur anspruchsvollen Skelettierung selber aussuchen können. Auf diese Weise entstehen interessante Unikate, sogar das individuelle Bedrucken des Zifferblattes ist möglich. 

Handwerkskunst

Tourby Watches ist eine kleine Manufaktur, die ihre Uhren noch komplett von Hand baut. Die Rohmaterialien kommen von namhaften Firmen in Deutschland und der Schweiz. Einige Komponenten werden schon fertig angeliefert, andere in den eigenen Werkstätten überarbeitet. Neben dem eigenhändigen Gehäuse-Finish werden in Handarbeit teils auch Zifferblätter gefertigt, Lederbänder genäht sowie die Uhrwerke aufwendig verziert und teilweise modifiziert. 

Vom Glashütter Sonnenschliff bis hin zu geschraubten Goldchatons oder Handgravuren bietet Tourby Watches nahezu alles an, was das Sammlerherz begehrt. Die handgravierten Werke sind derart gefragt, dass die westfälische Uhrenschmiede skelettierte Werke und sogar komplette Uhren für namhafte Uhrenmarken in aller Welt anfertigt. 

Die Endmontage, die Qualitätskontrolle und der After-Sales-Service werden im eigenen Hause durchgeführt. Gute Uhrmacher sind in Deutschland selten geworden, daher vertrauen auch Juweliere und Uhrenmarken bei Service und Reparaturen auf die talentierten Uhrmacher von Tourby Watches. 

Firmengeschichte

Im Alter von 25 Jahren bekommt Erdal Yildiz die Taschenuhr seines Großvaters als Erbstück geschenkt. In dieser tickt ein servicebedürftiges Taschenuhren-Kaliber Unitas 6498. Auf der Suche nach einem Uhrmacher bekommt er erste Einblicke in das Uhrmacherhandwerk und kann sich sofort dafür begeistern. Von nun an entwickelt er eine enge Bindung zur Uhrmacherei und speziell zu dem Unitas Werk. 

Während seines Studiums wird für ihn die Welt der mechanischen Uhren zum größten Hobby. Wie besessen liest er jede Uhrenzeitschrift, stöbert im Internet nach wissenswerten Informationen, besucht Trödelmärkte und reist in diverse Länder, um dort gekaufte Taschenuhrwerke zu restaurieren. Nach kurzer Zeit knüpft er Kontakte zu Zulieferfirmen in Deutschland und in der Schweiz und fertigt selbst Armbanduhren. So wird 2007 die Marke Tourby geboren. Dank Direktvertrieb über das Internet kann Tourby seine Uhren zu attraktiven Preisen anbieten.

Das biedere Unitas Werk erfährt bei Tourby Watches eine Renaissance. Die mechanische Armbanduhr mit „Taschenuhrwerk“ wird zum Markenzeichen. Mit Hilfe eines Meister-Uhrmachers, eines Handgraveurs und eines Goldschmieds werden die Werke veredelt und zu wahren Kunstwerken umgestaltet. Schnell spricht sich das herum und macht die Tourby-Uhren aus Hagen in Westfalen zum Geheimtipp. Tourby verkauft von nun an Uhren in alle Welt. 

2009 entsteht eine breite Modellpalette an Fliegeruhren. 2010 bietet Tourby erstmals auch Uhren mit Automatik-Uhrwerk an. 2011 startete der Bau der ersten Taucheruhr mit einer bisher nie dagewesenen, sehr aufwändigen Gehäuseboden-Gravur und 2014 erblickt eine neue Kollektion in herausragender Qualität das Licht des Uhrenateliers.

Tourby Watches

Erdal Yildiz

Emilienplatz 15

D-58097 Hagen

Tel.: +49 (0) 23 31 / 34 23 584

Mail:

info(at)tourbywatches.com

Web:

www.tourby.de

517efb333